Raus in die Natur. Rein ins Erlebnis

Aktuelles

Oktoberfest 2018

Oktoberfest 2018
Oktoberfest 2018

Sechste Etappe Wimpelwanderung

Hallo liebe Wanderfreunde,
hier mein Bericht über die 6. Etappe unserer Wimpelwanderung von Iserlohner Heide nach Menden:
14 Wanderer trafen sich zur 15 km langen Tour Richtung Olsberg. Insbesondere begrüßte ich ausdrücklich 3 Wanderer aus der Abteilung Wattenscheid, sowie 2 Mitwanderer aus Bochum Süd.

Die Anfahrt mit der Bahn war schon eine Zumutung. (Streckensperrung, Busersatzverkehr).
Die Rückfahrt über Fröndenberg war die absolute Zumutung. Züge fallen aus, keine Informationen, keine Anzeigetafeln, kein ansprechbares Personal.
Info nur übers Internet.
Wir haben es trotzdem geschafft. Allerdings war die Stimmung nach diesen Erlebnissen etwas getrübt.

Dafür gab es eine ausgelassene Stimmung während der Wanderung!
Diese führte bei warmem Wetter vorwiegend durch Laubwälder und unbefestigten Waldwegen.
Auch unsere älteren Wanderer (83 Jahre) waren sehr gut unterwegs.
In Menden gab es,wie immer zum Abschluss, noch ein gemütliches Zusammensein.

Alle Teilnehmer wollen wieder an eine der nächsten Touren teilnehmen.


SGV Hordel-Bochum e.V. feiert das traditionelle Barbarafest

Barbarafest2017
Barbarafest2017

Liebe Wanderfreundinnen und Wanderfreunde,

 

mit 158 Besuchern und zahlreichen aktiven Beteiligungen, auch von Gästen, am Programm ist am Sonntag 16.07. das „Barbarafest“, das viele Jahre im St.-Barbara-Heim der Abteilung Bochum e.V. stattfand, erstmalig im Wanderheim zum Erfolg geworden. Mitglieder der übrigen Bochumer SGV-Abteilungen Wattenscheid, Höntrop und Bochum-Süd und sogar aus Düsseldorf haben den „Umzug“ des Festes aus dem geschlossenen Barbaraheim nach Hordel mitvollzogen.

 

Die Darbietungen der Seniorentanzgruppe und die Mitmachtänze mit Gisela Klockenkemper fanden viel Beifall, Auftritte des Musischen Kreises bzw. der Instrumentengruppe begleiteten das Offene Singen, Sololiedvorträge und humorvolle Sketche kamen hinzu.

 

Gut angenommen wurde auch der Start der Grillsaison im neuen Grillpavillon, dessen Vorplatz wir vorsorglich mit einer neuen Plane gegen Regen gesichert hatten. Schön, dass sie dann nicht gebraucht wurde, den auch das Wette hat mitgespielt. Sämtliche Vorräte an Grillfleisch, Wurst und Kuchen wurden verbraucht; - es hat einfach alles gut gepasst.

 

Vielfach hörten wir den Wunsch: Das machen wir 2018 wieder!

 

Frisch auf!
Gerd Delaveaux


Sechste Etappe Wimpelwanderung

Hallo liebe Wanderfreunde,

 

unsere Wimpelwanderung 6. Etappe am 22.07.2017 findet wie folgt statt:

 

Dat. 22.07.2017

Abfahrt Bochum Hbf. 08:47 Uhr

Gleis 5,  RE16

Richtung Siegen.

NRW Ticket

Treffen in der Bahnhofshalle, vor der großen Anzeigetafel ist 08:30 Uhr.                

 

Streckenlänge ist ca. 15km.

200 Höhenmeter sind zu erwandern.

Ziel ist Menden im Sauerland

 

Mit einer Einkehr ist zu rechnen.

 

Frisch auf!

Wanderwart Bernd Buttgereit


Fünfte Etappe Wimpelwanderung

Die 5. Etappe unserer Wimpelwanderung, von Bochum nach Olsberg im Sauerland, fand am 17.6.17 statt.
Bericht:
14 aktive Wanderer aus der Abteilung "Bochum-Hordel" trafen sich zu einer sehr schönen Wanderung, von Ergste nach Iserlohner-Heide. Die 15 km. lange Strecke ging vorwiegend durch Wälder, entlang an Wasserläufen und auch an einem Forellenteich, wo wir eine zünftige Pause einlegten.
Unser Mitwanderer Helmut spielte uns auf seiner Mundharmonika zur Begrüßung eines neuen Mitglieds eines unserer tollen Lieder vor. Wir sangen kräftig mit.
Auch sonst waren wir in ausgelassener Stimmung. Unser neues Mitglied, welches auf dieser Wanderung seinen Aufnahmeantrag unterschrieben hat, ist übrigens 82 Jahre jung.
D.h. die Wimpelwanderungen sind bei jung und alt beliebt.
Leider findet unsere Aktivität im Bezirk keinerlei Interesse.
Die nächste Etappe geht dann von Iserlohner-Heide nach Menden im Sauerland.
Alle Mitglieder unseres Bezirks sind dazu herzlichst eingeladen.
Ich freue mich auf eine rege Teilnahme.

Frisch auf
Bezirkswanderwart
Bernd Buttgereit

Bitte beachten Sie hierzu unsere Bildergalerie.


Besuch einer italienischen Wandergruppe in Hordel

Eine europäische Begegnung im Wanderheim Hordel
Repubblica Nomade zu Gast beim SGV Hordel Bochum
Bochum, 14.06. 2017
In den Tagen nationalistischer Abschottungsbewegungen wie Brexit und „America first“ gibt es auch
bemerkenswerte proeuropäische Aktivitäten, und zwar von unten. Hierzu zählt eine Wanderung der
italienischen Gruppierung „Repubblica Nomade“ für die „Vereinigten Staaten von Europa“, die in 24
Etappen von je 20 bis 40 km von Paris durch Belgien und Holland nach Berlin führt. Gestern machte
sie Station in Bochum und erreichte um 14:00 Uhr das Wanderheim des SGV Hordel-Bochum an der
Hordeler Heide. Die Gruppe zählt 14 italienische Teilnehmerinnen und Teilnehmer aller Altersstufen
und Berufe und einen deutschen Teilnehmer. Die Gruppe wird von Maurizio Michelangelo Netto
geleitet.
Wanderer ziehen seit jeher nicht als Eroberer, sondern als Besucher, Freunde und Lernbereite in
fremde Länder, deshalb lag es nahe, dass sich die 15köpfige Gruppe bei ihrer Vorbereitung an den
SGV als größte regionale Wanderorganisation in NRW wandte, und Städte wie Duisburg, Essen und
Bochum liegen auf ihrem Weg nach Berlin.
So trafen die Wanderer nach 20 km Fußmarsch am frühen Nachmittag im Wanderheim Hordel ein,
wo die Seniorentanzgruppe zu ihrem wöchentlichen Übungstermin versammelt war und man sich
neugierig gegenseitig begrüße. Die Musik der Tanzgruppe schallte dann in den „Jugendraum“ des
Wanderheims, wo die Gäste bei einem Mittagessen saßen, das ein zweiköpfiger Vortrupp vorbereitet
hatte. Bald gesellten sich einige der italienischen Teilnehmerinnen zur Tanzgruppe und wurden gern
eingereiht.
Anschließend begleitete der SGV-Abteilungsvorsitzende Gerd Delaveaux die Gruppe zur Zeche
Hannover, wo sie von dem Mitglied des Fördervereins der Zeche, Jörg Volmer, begrüßt und
herumgeführt wurden. Sie erfuhren unterwegs einiges über die Zechensiedlung Hordeler Heide (und
warum sie im Volksmund „Kappskolonie“ heißt) und über die Geschichte der Zeche und waren von
der Fördertechnik im Malakoffturm beeindruckt, wo sie den Lauf der Fördermaschine erlebten.
Nach einigen Stunden der wohlverdienten Ruhe oder auch einer Kurzvisite in der Bochumer
Innenstadt traf sich die Gruppe am Abend im Wanderheim zum Essen, zu dem auch der SGV-
Vorsitzende eingeladen war. Eine Gitarre stand bereit, und der Abend klang aus mit abwechselnd
italienischen und deutschen Liedern. Am Mittwochmorgen zog die Gruppe weiter, - nächstes
Etappenziel: Dortmund. Wenn auch die sprachliche Verständigung nicht ganz leicht fiel, - der
Völkerverständigung und der europäischen Einheit hat diese Begegnung auf jeden Fall genutzt.
Gerd Delaveaux

Bitte beachten Sie hierzu unsere Bildergalerie.


Fünfte Etappe Wimpelwanderung

Die 5. Etappe der Wimpelwanderung findet am 17.06.17 statt.

 

Abfahrt 09:03 Uhr Bo. Hbf  Gleis 5 Richtung Hamm (Westf). NRW Ticket.

Treffen 08:40 Uhr Bo. Hbf. vor der großen Anzeigetafel.

 

Die Wanderung geht von Ergste nach Iserlohner Heide. ca. 15 km. Flaches Gelände.

 

Frisch auf

Bernd Buttgereit


Vierte Etappe Wimpelwanderung

Vierte Etappe Wimpelwanderung
Vierte Etappe Wimpelwanderung
Bericht Wimpelwanderung:
Wir bringen den SGV - Wimpel nach Olsberg!

Unsere Wanderung begann um ca. 10:30 am Hengsteysee in Hagen nach Ergste.

Es waren die üblichen verdächtigen Wanderer mit 8 Mitstreitern dabei.

Die Strecke wurde auf's genaueste ausgearbeitet, denn es ist schwierig, eine schöne Tour aus Hagen in östlicher Richtung auf schönen Wanderruten zu bestimmen. Ich denke aber: geschafft!

Eigentlich ist es doof immer zu schreiben, dass die Sonne schien. Es war aber so. Gute 19 Grad.  
Den Wimpel hatte ich wie immer dabei.
Nach ca. 5 km gab es ein Zwischenbier, direkt an der Ruhr, mit Blick auf die Lennemündung. Die Stimmung war so gut, daß es uns schwer viel weiter zu wandern.
Wir haben es getan!

Weiter an der Ruhr, am Ruhrtal-Radweg entlang, ging es durch Wald und Feld, bis nach Ergste.
Der Bahnhof war schnell gefunden.
Der Abschluß in den "Schwarzwaldstuben", so wie wir Wanderer es mögen. (zünftig).

Wir sind gemütlich, auf ebener Strecke 15 km gewandert!

Wir alle hatten einen wunderschönen Tag.

Ich appelliere auch an unseren Abteilungen, sich an diesen Wanderungen zu beteiligen!!!!!!


Wanderwart Bernd Buttgereit

Vierte Etappe Wimpelwanderung

Dat. 20.05.2017

Abfahrt 08:21 Uhr Bochum Hbf. Gleis 6   RB 40 Richtung Hagen

 

Wir starten am Familienbad in Hagen, am Hengsteysee. Die Wanderung führt entlang des Hengsteysees in westlicher Richtung nach Ergste.

Streckenlänge ca. 13 km.

Wegstrecke: flach, befestigter Untergrund

 

Gesellige Mitwanderer sind herzlich willkommen.


Ruhrgebietswandertag 2017

Ruhrgebietswandertag 2017
Ruhrgebietswandertag 2017

Dritte Etappe Wimpelwanderung

Die dritte Etappe der Wimpelwanderung findet am 08.04.2017 statt.

Treffpunkt ist 08:00 Bochum Hbf. Preisstufe "B".

Die Streckenlänge beträgt ca. 12 km. Schwierigkeitsgrad ( mittel, ca 400 Höhenmeter) Die Stecke führt von Wetter nach Herdecke. Rucksackwanderung mit anschließender Einkehr. Bitte anmelden bei Bernd Buttgereit


Zweite Etappe Wimpelwanderung

18.02. 2017 – Fünfzehn Wanderinnen und Wanderer trugen heute den Gebirgsfestwimpel des SGV von Witten nach Wetter. Wanderwart Bernd Buttgereit führte die Gruppe bei angenehmem Wanderwetter über eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Strecke von 18 km, die überwiegend auf Waldwegen verlief.

Sehenswert waren unterwegs der Helenenturm, das Bergerdenkmal mit dem Aussichtsturm hoch über dem Ruhrtal und das Haus Mallingroth mit seinen landwirtschaftlichen Nebengebäuden (Fotos).

Jüngster Teilnehmer war Mischlingsrüde „Tiger“ (1 Jahr), der trotz der kürzesten Beine am Ende des Weges mit seinen zahlreichen Steigungen bei weitem der munterste war…

G.D.



Jahresfest des Wanderns 2017

Jahresfest des Wanderns 2017 (1)
Jahresfest des Wanderns 2017 (1)

Erste Etappe Wimpelwanderung

Mit Musik wurde die Auftaktwanderung zum 69. Gebirgsfest des SGV von Bochum nach Olsberg/Sauerland angekündigt
Am Samstag, den 07.01.2017 erwanderte eine Gruppe aus dem SGV Hordel-Bochum unter der Leitung des Bezirkswanderwarts Bernd Buttgereit die erste Etappe der Wanderung von Bochum nach Olsberg, wo im Sommer 2018 das nächste Gebirgsfest des SGV stattfindet.
Alle 2 Jahre feiert der SGV an einem ausgewählten Ort ein Gebirgsfest, verbunden mit unterschiedlichen Wander- und Freizeit-Events für "groß" und "klein". Das letzte fand im Sommer 2016 hier in Bochum im Bochumer Stadtpark statt, viele Bochumer Bürger haben begeistert mitgefeiert. Die Wanderstrecke wurde von Sundern/Sauerland nach Bochum etappenweise zurückgelegt. Traditionell wird dabei ein Wimpel mitgeführt. Diesen gilt es nun wiederum von Bochum nach Olsberg zum nächsten Gebirgsfest zu bringen.

Biltte beachten Sie hierzu unsere Bildergalerie.


Krippenausstellung 2016

Krippenausstellung 2016
Krippenausstellung 2016

Arbeitseinsatz PBH Oktober 2016

Eine kurze Fotodokumentation des Arbeitseinsatzes an der Paul-Berge-Hütte
Eine kurze Fotodokumentation des Arbeitseinsatzes an der Paul-Berge-Hütte

Vom 24.10.-27.10.2016 fand der mittlerweile schon fast traditionelle Herbst-Arbeitseinsatz an der Paul Berge Hütte statt. Neben den im Herbst anstehenden Arbeiten (Laubarbeiten im Außenbereich, winterfest machen der Paul-Berge-Hütte), wurde die in die Jahre gekommene Küche ausgetauscht und die Wände gestrichen. Im Geräteschuppen wurde außerdem ein neuer Boden verlegt.

Außerdem wurde sämtliche Bettwäsche gewaschen und alle Räume der Paul-Berge-Hütte einer Grundreinigung unterzogen.

An dieser Stelle allen aktiven Helferinnen und Helfern noch einmal herzlichen Dank.

Frisch auf!

Manuel Küchler


Fusionsversammlung im Wanderheim

Gemeinsam stärker - Zwei traditionsreiche Abteilungen des Sauerländischen Gebirgsvereins
in Bochum haben sich zusammengeschlossen.

Die Vorstände der SGV Abteilung Bochum e.V. und der SGV Abteilung Hordel e.V. hatten zu Mitgliederversammlungen am Sonntag, 10. Juli, ins Wanderheim Hordel eingeladen. Thema und Ziel des Treffens: der Zusammenschluss der beiden Abteilungen. Die Abteilung Bochum hatte 2015, im 125. Jahr ihres Bestehens, die Schwesterabteilung in Hordel auf eine Fusion angesprochen, weil man aus Gründen der Altersstruktur keinen eigenen Vorstand mehr fand. Hordel ging auf den Vorschlag ein. Autorisiert durch Mitgliederversammlungen beider Abteilungen, erarbeitete ein Team aus den Vorständen in sechs Monaten das Konzept des Zusammenschlusses.

Es gab seit jeher freundschaftliche Beziehungen, und die Satzungen stimmten weitgehend überein; so konnte unter Einbeziehung des Notars Lutz Eisel bald der geeignete Weg gefunden werden: die Verschmelzung der kleineren Abteilung Bochum auf die größere Abteilung Hordel, die ihrerseits auf 95 Jahre des Bestehens zurückblickt. Beide Abteilungsversammlungen gaben gestern ihren Vorständen einstimmig grünes Licht für den Abschluss des entsprechenden Vertrages.

Unter dem Namen SGV Abteilung Hordel-Bochum e.V. konnte die Versammlung fortgeführt werden. Die Satzung wurde verabschiedet, der Hordeler Vorstand um Mitglieder aus der Abteilung Bochum erweitert. Da man zwei Vereinsheime nebeneinander nicht länger halten kann, muss das gemietete St. Barbara-Heim nach 50 Jahren leider an die Stadt Bochum zurückgegeben werden.

Am Sonntag, dem 17. Juli soll das traditionelle Sommerfest noch einmal dort an der Kemnader Straße zusammen mit den anderen SGV-Abteilungen aus Bochum und Umgebung und mit allen Freunden des SGV gefeiert werden. SGV-Musikgruppen aus Wattenscheid, Hordel und Witten treten dabei auf, Jubilare der Abteilung Bochum werden geehrt.


Gerd Delaveaux, Vorsitzender

 

Bilder der Fusionsversammlung finden Sie in unserer Bildergalerie.


Gebirgsfest 2016

Das Gebirgsfest 2016 und der zuvor stattfindende Festakt zum 125jährigen Bestehen des Sauerländischen Gebirgsvereins e.V. war eine rundherum gelungene und von allen Seiten gelobte Veranstaltung.

Bilder des Gebirgsfestes 2016 finden Sie in dieser Bildergalerie.


Osterausstellung 2016

Osterausstellung2016
Osterausstellung2016

Bilder der Veranstaltung finden Sie in unserer Bildergalerie.


SGV Abteilung Hordel e.V. feiert Jahresfest des Wanderns

Vorstand mit Preisträgern
Vorstand mit Preisträgern

Erneuerung der Schränke in der Paul-Berge-Hütte

Die neuen Schränke nach der Aufstellung.
Die neuen Schränke nach der Aufstellung.

Damit die Gäste der Paul-Berge-Hütte sich weiterhin wohlfühlen, wurden die Schränke erneuert.

Hierzu bauten unsere tatkräftigen Mitglieder die alten Schränke ab und strichen die Wände neu.

Anschließend wurden die neuen Schränke durch eine Fachfirma angeliefert und aufgestellt.

Um Fotos zu sehen besuchen Sie bitte unsere Fotostrecke. 

An dieser Stelle einen Dank an die helfenden MItglieder und die Fachfirma.


Krippenausstellung 2015

Krippenausstellung 2015
Krippenausstellung 2015

Oktoberfest 2015


SGV Besuch aus Herscheid im Wanderheim Hordel

Es begann mit einem Anruf von Frank Holthaus aus der SGV-Abteilung Herscheid bei mir: Man wolle mit Kindern und Eltern eine Busfahrt zur Zeche Knirps in Hordel unternehmen, und ob man da wohl im Wanderheim der Abteilung Hordel eine Mittagseinkehr halten könne. Aber natürlich! Schnell konnten wir die Einzelheiten der Vorbereitung klären, und am 20.06. um 11.00 Uhr parkte der Bus der Gruppe an der Hordeler Straße beim Parkplatz oberhalb der Zeche Hannover. Fünfundzwanzig Kinder und drei Eltern wurden von LWL-Mitarbeiter Andreas Pagé zu einer dreistündigen Führung durch die Zeche und zum Spiel in der Kinderzeche Knirps abgeholt. Die übrigen Erwachsenen und ich machten gleichzeitig einen hochinteressanten Rundgang mit vielen sach- und geschichtskundigen Erläuterungen durch Jörg Volmer, Vorstandsmitglied des Fördervereins der Zeche Hannover. Dabei erfuhren wir eine Menge über das Leben der Bergleute in 100 Jahren Hordeler Bergbau und über technische Highlights dieser Arbeit wie z.B. die hier entwickelte „Koepe-Förderung“. Ein Höhepunkt, den die Eltern- und die Kindergruppe gemeinsam erlebten, war die Demonstration der gewaltigen Fördermaschine der Zeche, die ebenfalls hundert Jahre alt ist und noch immer in Betrieb gezeigt werden kann. Hoch oben auf dem Aussichtsniveau des Malakoffturms konnten die Sauerländer Gäste aber auch feststellen, wieviel Grün heutzutage im weiten Umkreis dieses „Pütts“ das Landschaftsbild dominiert.

Mittlerweile bereiteten einer der Herscheider Väter und ich die Mittagseinkehr mit Grillen im Wanderheim vor, sodass zuerst die anwandernde Erwachsenengruppe und gegen 14.30 Uhr auch die mit dem Bus gebrachte  Kindergruppe sich stärken und erholen konnten. So viel fröhlichen Kinderlärm und so viel Bewegung quer durch das Wanderheim und die Grünanlagen hatte es lange nicht mehr gegeben; besonders auch der „Kicker“ im Jugendraum war heiß umkämpft… Wir waren uns einig, dass das eine sehr gelungene Unternehmung war, die mit Sicherheit auch einen positiven Beitrag zu den Bemühungen um die Verjüngung unserer SGV-Abteilungen geleistet hat. Als ich nach der Abreise der Gruppe nach Hause ging und noch einmal zum Wanderheim zurückschaute, fiel mir der Widmungsspruch ein, den unserer erster Abteilungsvorsitzender Paul Berge vor vielen Jahren für unsere Plettenberger Hütte in Holz geschnitzt hat: „Der Jugend sei dies Haus geweiht, drum steh´ es fest für lange Zeit!“ Es war eine Wanderheimnutzung ganz in diesem Sinne.

G.D.


Stadtteilfest in Hordel

Am Vormittag schienen Wind und Regen die Gemeinschaftsveranstaltung Stadteilfest in Hordel“ von SPD Hordel, Förderverein Zeche Hannover, Förderverein der Hordeler Gemeinschaftsgrundschule, SGV Hordel u.a. im Regen zu ertränken, aber am Mittag kam die Sonne heraus, und so konnten die Infostände der Vereine und die Getränke-,  Imbiss- und Kaffe/Kuchenstände sich über viel Kundschaft freuen. Beifall bekam auch der Instrumenten- und Singkreis unserer SGV-Abteilung Hordel mit alten und modernen volkstümlichen Liedern. Der Erlös des Festes geht an den Förderverein der Gemeinschaftsgrundschule.

G.D.


33. Ruhrgebietswandertag in Bochum

Der 33. Ruhrgebietswandertag 2015 fand am Sonntag, den 26.04.2015 in Bochum statt. Die Veranstaltung war rundum gelungen.

Ein ausführlicher Bericht hierzu:

Im Herbst des vergangenen Jahres kam von der Hauptgeschäftsstelle in
Arnsberg die Anfrage, ob Bochum den 33. Ruhrgebietswandertag 2015
ausrichten kann. Aus organisatorischen Gründen musste die Durchführung der
Veranstaltung von der im Vorfeld gemeldeten Abteilung abgesagt werden.
Als Probelauf für die im Jahre 2016 anstehende SGV-Großveranstaltung in
Bochum war der Wandertag mehr als geeignet. Auf der folgenden Bezirks-
vorstandsitzung stellte der Bezirksvorsitzende das Anliegen vor. Trotz negativer
Meinungen sollte das Vorhaben durchgeführt werden. Als Ankunftsziel war das
Gelände der Zeche Hannover in Bochum-Hordel vorgesehen, welches unter der
Verwaltung des LWL steht.
Erste Gespräche mit Vertretern von LWL, RVR und dem Förderverein der
Zeche Hannover standen an und man war sich einig, die Veranstaltung durch-
zuführen. Traditionsgemäß findet dieser Wandertag am letzten Sonntag im
April statt. Ein Arbeitskreis bildete sich und es wurden die Möglichkeiten der
Wanderangebote durchgesprochen. Startpunkte waren der Bochumer HBf.
sowie der Bahnhof Wattenscheid, und auch die Zeche Hannover selber.
Angeboten wurden zwei Wanderungen über 13 Km bzw. 7,5 Km, eine
Radwanderung über 40 Km sowie eine Gesundheitswanderung. Diese Strecken
wurden am Abend vorher mit bunten Flatterbändern gekennzeichnet. Für
Interessierte gab es eine ca. einstündige Führung im Umland der Zeche sowie
durch die denkmalgeschützte Hordeler Kolonie. Ein Schnupperkurs im
Geocaching rundete das Bewegungsangebot ab.
Dank der guten Organisation vor Ort war für die eintreffenden Wanderer
das Gelände der Zeche bestens hergerichtet. Es gab, wie selten zuvor,
genügend Sitzgelegenheiten für die Teilnehmer. Für das leibliche Wohl sorgte
der Förderverein, der optimal vorbereitet war. Um 11.00 Uhr begann das Familienfest
rund um den Malakowturm. Für alle Altersklassen war etwas dabei. Die Kinder konnten sich an der „Zeche Knirps“ erproben, schminken lassen oder das Gelände erkunden. Beim Eintreffen der ca. 500 Wanderer war der Platz bereits sehr gut gefüllt, so dass im Laufe des Tages etwa 1500 Besucher gezählt wurden. Bochumer Lokalprominenz bis hin zur Oberbürgermeisterin war ebenfalls vertreten. Neben den „Kutscherhausjungen“ der SGV-Abteilung Wattenscheid und dem
„Shanty-Chor Wattenscheid“ sorgten in gewohnter Weise die „Luirlinge“ aus
Sundern für eine tolle Stimmung (siehe Umschlagbild des Veranstaltungskalenders). Bis in die Abendstunden
wurde bei strahlend blauem Himmel gesungen, geschunkelt und getanzt. Die
einhellige Meinung vieler Gäste aus nah und fern war, so einen tollen
Ruhrgebietswandertag mit einer so interessanten Streckenführung hätte man
schon lange nicht mehr erlebt.


Manfred Küchler

 

Schauen Sie sich bitte auch die Bildergalerie zum
33. Ruhrgebietswandertag in Bochum an.


33. Ruhrgebietswandertag in Bochum

33. Ruhrgebietswandertag
33. Ruhrgebietswandertag

Ein Großereignis wirft seine Schatten voraus.

Am 26.04.2015 findet der 33. Ruhrgebietswandertag in Bochum statt.

Die SGV Abteilung Hordel e.V ist Mitorganisator der Veranstaltung.

Näheres hierzu:

 http://sgv.de/termine-detailseite/events/id-33-ruhrgebietswandertag-in-bochum.html 


25 Jahre Seniorentanzgruppe

25 Jahre Seniorentanzgruppe
25 Jahre Seniorentanzgruppe

Der Boden im Wanderheim wurde in Schuss gebracht

Das Haus besitzt mit seinen massiven Naturholztischen, den Landhausstühlen und dem Holzwerk eine gemütliche Atmosphäre.
Das Haus besitzt mit seinen massiven Naturholztischen, den Landhausstühlen und dem Holzwerk eine gemütliche Atmosphäre.

In einem gelungenen Arbeitseinsatz wurde der Boden des Wanderheims mit 10 Personen in Eigenleistung in Schuss gebracht.

Das Ergebnis ist auf dem Foto zu sehen.

Der kleinere Teil vor der Theke folgt in den nächsten Wochen.


Der Grillstand wurde repariert

Der Grillstand wurde repariert
Der Grillstand wurde repariert

Sturmtief Ela schlägt gnadenlos zu

Sturmtief Ela richtet auch rund ums Wanderheim...
Sturmtief Ela richtet auch rund ums Wanderheim...

...schwere Schäden an.
...schwere Schäden an.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Fotos finden Sie in unserer Fotostrecke.


Der Statdtspiegel Bochum berichtete über die Osterausstellung.

(Quelle: Stadtspiegel Bochum vom 19.04.2014)
(Quelle: Stadtspiegel Bochum vom 19.04.2014)

SGV Abteilung Hordel e.V. startet musikalisch in den Mai

Mit Musik in den Mai
Mit Musik in den Mai

Die SGV Abteilung Hordel e.V. hat den Vorstand neu gewählt

Der Gesamtvorstand der SGV Abteilung Hordel e.V. nach den Neuwahlen vom 23.02.2014
Der Gesamtvorstand der SGV Abteilung Hordel e.V. nach den Neuwahlen vom 23.02.2014


Entsprechend ihrer Satzung wählte die Jahreshauptversammlung der Abteilung am 23.02.2014 den Abteilungsvorstand für die nächsten 2 Jahre.

Von links nach rechts: Dieter Lösch, Wegewart und Koordinator der Gitarrengruppe; Christiane Nowack, Schriftführerin; Gerd Delaveaux, Vorsitzender; Manfred Küchler, Naturschutzwart, Mitglied des SGV-Präsidiums; Doris Hörnemann, Geschäftsführerin; Manuel Küchler, Webmaster und Kassenprüfer; Monika Buttgereit, Pressewartin; Bernd Buttgereit, Wanderwart; Rita Hoffmann, Kassenprüferin; Friedhelm Heikhaus, Wanderheimwart u. stv. Schriftführer; Ursula Lükhoff, Kassenprüferin; Werner Kluse, stv. Kassenwart


SGV Abteilung Hordel feierte 80 Jahre Wanderheim

SGV Hordel feierte 80 Jahre Wanderheim
SGV Hordel feierte 80 Jahre Wanderheim